Insel Rügen Ferienwohnungen

Ferientelefon 038303 12650

Unsere Häuser     Angebote & Pauschalen     Unsere Insel     Interessantes     Tipps & Service

Kontakt

Ferienanlagen Rügen
Seepark Sellin
Mönchguter Straße 7
18586 Ostseebad Sellin
Tel. 03 83 03 / 1265 0
Fax 03 83 03 / 1265 13
e-Mail: info@avr.de

 

Eisbrecher sichert den Seeweg zur Insel Vilm


Eisbrecher sichert den Seeweg zur Insel Vilm :: 26.01.2010

Deutschlands kleinster Eisbrecher hat sich gestern morgen den Weg durch das Eis direkt zur Insel Vilm gebahnt. 550 PS hat der Schlepper "Petersdorf", der sich mühsam seinen Weg durch die dicken Eismassen erkämpft.

"Wenn wir das nächste mal kommen, ist das Schnee von gestern." So verabschiedeten sich gestern morgen zwei Umweltexperten von Ernst Lojewski. Der Kapitän der "Petersdorf" hat die beiden sicher an Land gebracht. nach der Überfahrt von der Insel Vilm, setzten die Fachleute endlich ihren ertsen Schritt auf die Lauterbacher Hafenpier.
Das war sicher ein Abenteurer für die beiden Großstädter, die sich im Frühjahr für den nächsten Termin an der Internationalen Naturschutzakademie auf Vilm eingetragen haben. "Das nächste mal nehmen wir das Wassertaxi." scherzen sie.

Doch dieses wäre zur Zeit chancenlos erwiedert Kapitän Ernst Lojewski. "Für die erste Fahrt von Lauterbach zur Insel Vilm haben wir fast eine ganze Stunde gebraucht. sagt der erfahrene Fahrensmann der Reederei Lojewski." Dieser Eiswinter wird für den kleinen Eisbrecher "Petersdorf" immer mehr zu einer Herausforderung. Schon im vergangenem
Jahr zur Weihnachtszeit wurde er von Stralsund nach Lauterbach gerufen, um die einzige Zufahrt zur Insel Vilm zu gewährleisten. Normalerweise chauffiert die Barkasse des Bundesamtes für Naturschutz seine Mitarbeiter zur Naturschutzakademie nach Vilm. Das Boot benötigt etwa eine viertel Stunde für die Überfahrt im freien Gewässer.
"Das Eis ist an manchen Stellen sogar 25cm dick." schätzt Ernst Lojewski. Doch die erste Fahrt ist immer die schwerste und zeitaufwendigste. "Über Nacht zieht es gegenwärtig tüchtig an. bei dem strengen Frost friert auch mal die Fahrrinne wieder zu.
1996 war der Schlepper das erste mal in Lauterbach stationiert.
Am Wochenende gönnt sich die Mannschaft keine Pause. Kapitän Lojewski weiß warum: "Am Sonntag haben wir sage und schreibe drei Stunden gebraucht um die Fahrrinne freizubekommen.

Häuser-Hitliste

Unsere besten Angebote – mit Blick aufs Meer und den höchsten Bewertungen unserer Gäste!
Welches wird Ihr Favorit?

Unsere Besten - Welches wird Ihr Favorit?

Supersize

Darf’s etwas größer sein? Alle Häuser und Ferienwohnungen mit zwei Schlafzimmern.
Ja, wir brauchen mehr Platz.

Ja, wir brauchen mehr Platz. Zwei Schlafzimmer

Abseits vom Trubel

Entdecken Sie die schönsten Rückzugspunkte für erholsame Tage in der Natur. Ja, wir mögen es ruhig und idyllisch.

Abseits vom Trubel

Jetzt richtig sparen

Sparfüchse aufgepasst! Unsere Pauschal-Angebote schonen die Urlaubskasse.
Günstig? Finden wir gut.

Jetzt richtig sparen